Res(p)e(c)t – ein Theaterkurs für Kinder und Jugendliche

Workshop im Rahmen des Sommerferienprogramms der Volkshochschule Brandenburg an der Havel

Beschreibung

Das Ziel des Projektes war ganz im Sinne Augusto Boals, der das Forumtheater entwickelt hatte: Ein Theater der Hoffnung zu gestalten. Denn in den Spielen konnten die TN ihre Ideen einbringen, wie sie sich das gesellschaftliche Verhalten untereinander vorstellen. Das Ziel war es, dass die TN ihr eigenes Verhalten in Bezug auf Respekt, Toleranz und Solidarität überprüfen. In vielen Momenten hat dies funktioniert: Es gab Theaterszenen, in denen die TN gemerkt haben, dass diese auch im wirklichen Leben passieren. Beispielsweise haben sie Situationen erlebt, in denen eine Figur Hilfe benötigt hätte, diese aber nicht von den umstehenden Leuten bekommt. Auf diese Weise haben die TN sowohl ihr eigenes Verhalten reflektiert (Was hätte ich getan?), als auch das gesellschaftliche Handeln hinterfragt (Warum tut niemand etwas?). Der Impuls, der an dieser Stelle den TN weitergegeben wurde, war: Probier es mal anders! Sie hatten in allen Szenen die Möglichkeit, die Situationen zu verändern. Auf diese Weise haben sie viele Ideen bekommen, wie sie sich in zukünftigen schwierigen Momenten verhalten können.

Projektzeitraum & -ort

02. August 2021 – 06. August 2021

Im Haus der Begegnungen

Das Projekt wurde gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Kinder- und Jugendplan des Bundes (KJP) im Förderbereich Politische Jugendbildung des Deutschen Volkshochschulverbands e.V.

Fotos von Stephan Schulz